Dhamma-Weisheit

Um dem Niveau des Gebotenen nachzuhelfen, erlaubte ich mir in der Vergangenheit, weise Worte zu zitieren. Gerne greife ich wieder zu diesem Mittel und benutze Seite 229 eines Büchleins mit 913 Seiten. Dieser Wälzer zeigt eindrücklich, wie schwer Moral wiegt.
Daher scheint es durchaus logisch, wenn Frauen mit lockeren Moralbegriffen zu den leichten Mädchen gezählt werden. Im fortgeschrittenen Lebensabschnitt kann Leichtigkeit Gnade sein. Leben und Literatur sind Lasten genug.

DHAMMAPADAM
NAMO TASSA BHAGAVATO
ARAHATO SAMMASAMBUDHASSA

Better than a hundred years life
without morality and concentration
is a single day’s life of one
who is moral and meditative.

Besser als hundert Jahre zu leben
ohne Moral und Konzentration
genügt ein einziger Tag
der moralisch und meditativ ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Meditation
http://de.wikipedia.org/wiki/Dharma

…und das gedacht: Wie viele haben den moralisch meditativen Tag bereits hinter sich?
Bei mir war es vorgestern im Wat Phra Sri Rattana Mahathat Woramahawihan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s