Fortschritt: Inder ‚besitzen‘ mehr Handys als Toiletten

Verrichten sie nun ihre Notdurft im Internet?
Helmut Schümann:
http://www.tagesspiegel.de/zeitung/klos-fuer-indien-heldin-der-hygiene/6220210.html

In meiner Jugendzeit hatten wir auf unserem Stockwerk eine Bedürfnisanstalt.
Klopapier ist eine Erfindung der Neuzeit. Zeitungspapier mit Druckerschwärze diente als Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Landesweit gab es gar keine Handys!

Im Jahre 2013 fehlen in Hinterindien Abwasserleitungen und Abwasser-reinigungsanlagen.
Nach 3G im Internet, sollte das Land jetzt 4S+ im Gewässerschutz fördern:
Sensual Shit + Sewage System
Lustvolles Fäkalien und Abwasser System.
Damit würde der Kreislauf von der Fäkalienbeseitigung zur Wasserpumpe endgültig gebrochen. Aber die Versorgung mit Tablet PC und Smartphones ist einfacher, billiger und schindet mehr Eindruck! Bereits Windelkacker können erfolgreich Smartphones fingern.
Trotzdem haben 2,6 Milliarden Menschen keine funktionierenden Sanitäranlagen.

Der Beitrag verdeutlicht krass den weltweiten Überfluss an Informatikern und den Mangel an Sanitär-Installateuren.
http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/indien-1.15755965

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.