Wahlkrampf

30. März 2013

Nach der Drogenaffäre (1) anfangs Februar werden am Sonntag, an Ostern, keine gekochten, bunt gefärbten Eier gesucht, sondern ein neuer Dorf-Obmann. Zwei Kandidaten stellten sich zur Verfügung. Sie betreiben echt harten Wahlkampf. Der eine Amtsanwärter wandert frisch rasiert und gut gekämmt als Klinkenputzer von Tür zu Tür und verspricht:
„Sollten sie mir ihre Stimmen nicht geben, werde ich als Vorsteher nichts für sie tun!“

Ehrlich währt am Längsten.

Frohe Ostern!
Low

(1) https://hinterindien.com/2013/02/24/arbeitslos-dank-eintraglicheren-geschaften/

5 Gedanken zu „Wahlkrampf

  1. Danke für die Auslegung des Textes in Variationen. Ja, die Wahl an Ostern dürfte uns auf jeden Fall einen echten Eierkopf bescheren. Je nach dem werde ich Senf dazu geben!

  2. Hi Leo. Die berufliche Vorbildung dieses Kandidaten ist beachtlich. Er verkauft illegale Lotteriescheine und betreibt ein Büro für Fussballwetten. Die Namen seiner vier zu wählenden Helfer findet man bereits auf den Wahlplakaten. Der Saison angepasst sage ich nur: Ei, ei, ei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.