Thales Osterbotschaften

In Deggendorf, Niederbayern, plätschert am Michael Fischer-Platz ein sehenswerter Brunnen mit einer Inschrift des Philosophen Thales von Milet,
624 v. Chr.; † um 547 v. Chr.
(Ob Thales Schriften verfasste, ist unbekannt.)

Das Prinzip aller Dinge ist das Wasser.
Aus Wasser ist alles
und
in Wasser kehrt alles zurück.

Gleich daneben, auf dem Boden der Realität, finden aufmerksame Beobachter
die mit Kreide verfasste, weitaus wichtigere Botschaft eines unbekannten Verfassers:

Jeden Mittwoch
Currywurst mit Pommes
nur 3,40 €

(b) http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Deggendorf-Thales.jpg&filetimestamp=20090831202854

5 Gedanken zu „Thales Osterbotschaften

    • Danke Leo, dass Du uns von Ei und Curry auf das eigentliche Thema Thales zurück führst. Aber ohne Pommes mit Wurst, hätte ich den Brunnen nicht erwähnt. Der Wirt wird kaum ein Vermögen machen damit.
      Mein Vertrauen in Thales wurde erschüttert. Davon mehr in der nächsten absurden Geschichte: Thales von Milet war mit der Venus von Milo verheiratet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s