Garten: Farben, Formen, Fantasien

Raupen1 Für Schnappschüsse von Tieren in unserem tropischen Garten in Chiang Mai sind wir meist zu langsam, wenn es nicht Schnecken sind. Als wir endlich die roten Pandas fotografieren wollten, hatte sie der Nachbar längst aufgefressen.
Blüten und Früchte zeigen ihre Pracht nur kurze Zeit. Am Schlimmsten sind menschliche Gewohnheiten – kombiniert mit Faulheit. Sie wirken abstumpfend. Wie oft betrachteten wir gedankenlos Blüten und Früchte. Nur bei der Ernte wird emsig zugegriffen.
Wir reisten stundenlang zu Ausstellungen, die Kamera stets bereit. Die seltenen Schönheiten vor der eigenen Haustüre blieben oft unerkannt und unbeachtet.
Einige gelungene Bilder von blühendem Ginkgo, Palme, Fächerpalme mit Früchten und reifenden Rambutan, Ngo, zeigen uns eher unbekannte Formen.
Ginkgo1
ginkgo2
Ginkgo3Palme1
Palme3
Palme4
FächerpalmeBlüten1Rambutan Banane
(blog) http://wp.me/p2ljyL-171

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s