Thai – Reis

Bevor ich Thailand verliess, wurde Reis zum täglichen Gesprächsthema. Die Regierung Yinglak übernahm die Reisernte von den Bauern. Die Bezahlung sollte später erfolgen. Die durch Intrigen aufgeschobenen Zahlungen trieben mehrere verarmte, verzweifelte Landwirte zum Selbstmord, bis Generäle die Schatzkiste übernahmen und die Schulden endlich beglichen.
Nicht sämtlicher Reis wurde fachgerecht gelagert. Tausende Tonnen verschwanden oder wurden gar nie angeliefert, sondern bloss verbucht. Viel gespeicherter Reis verdarb, verschimmelte, wurde von Nagern gefressen und verunreinigt. Gammelreis soll gegenwärtig zu Biosprit verarbeitet werden.

Die Reispreise verdoppelten sich innerhalb eines Jahres, während die Qualität im Einzelhandel sank. Der durch seinen Duft berühmte Jasmin-Reis, Hom Mali, existierte nur noch als Werbung auf den Verpackungen. Der zarte Duft ging verloren oder es wurde geschummelt und minderwertiger Reis abgefüllt. Darauf kauften wir in Chiang Mai den wesentlich besseren und teureren Basmati Reis aus Indien.

Ein junges Ehepaar besuchte uns im Dorf am Reisfeld. Als Gastgeschenk brachten sie einige Kilogramm Reis. Der junge Mann studierte Biologie. Er erarbeitete seine Bachelor- und Master-Diplome mit viel Interesse, Freude und Begeisterung.
Die Schwiegermutter ärgerte sich, als der frisch diplomierte Biologe, anstatt in den lukrativen Staatsdienst zu treten, um sein Dasein fortan in einem klimatisierten Büro zu gestalten, sich die Hände beschmutzte, den Rücken krümmte und Reis auf biologischer Basis anbaute. Zusätzlich betrieb er eine eigene Reismühle.
Trotz Ratgeberin Schwiegermutter will er sich weiterbilden, zusätzlich an einem Doktortitel arbeiten und sein Leben ganz dem Reis widmen.

Seinen vorzüglichen Reis setzten wir mit zwei Teilen Wasser an und kochten das Gemisch während etwa 45 Minuten auf leichtem Feuer. Es waren drei verschiedene Sorten, weiss, rot und schwarz gemischt.
Der Reis hatte ansprechende Aromen und war immer noch ‘al dente‘. (1) Leider konnte ich mich nicht mehr über die verschiedenen Sorten informieren, denn mein Reisetermin rückte näher. Der Preis dürfte bei fünfzig Baht pro Kilogramm liegen, plus Postversandkosten. Mehr erfahren Sie aus der Abbildung. Reis
Vollkornreis ist eine irreführende Bezeichnung für Reis, der unpoliert gegart und gegessen wird. An ihm haften Silberhäutchen und Embryo. Deshalb sind Vitamin-, Spurenelement- und Eiweißgehalt wesentlich höher als beim polierten Reis. Gedroschene Reiskörner sind ungenießbar und könnten, besonders bei Kleinkindern, zum Erstickungstod führen.

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Al_dente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s