Fischfang im Garten

Mein Grossvater in Aarau war mein bewunderter Lehrmeister betreffend „abendliches Baden von Würmern“ im rauschenden Fluss Aare. Das gemeinsame, meist ergebnislose Angeln, hinterliess tiefe Eindrücke und weckte mein Interesse für Fische.

Am 1. Juli traten in Thailand neue Regeln der Regierung für das Fischereiwesen in Kraft. Die Marktpreise für Meeresfrüchte stiegen darauf sofort um zwanzig bis dreissig Prozent. (1) Die weitverbreitete, landesübliche Garnelensuppe „Tom Yum Goong“ (2) könnte sich zur Spitzen-Delikatesse reserviert für Generäle, Mafiosi und andere Grossverdiener entwickeln. Für Ausgebeutete, mit bescheidenen Durchschnittseinkommen von dreihundert Baht pro Tag, wenn die Frau mitverdient etwas mehr, werden Meeresfrüchte unerschwinglich.

Um noch von den günstigen Preisen zu profitieren, schulterten wir unsere Angelausrüstung am letzten Juniabend und wanderten im Garten zum grösseren Teich. Dort siedelten sich durch Überschwemmungen zahlreiche neue Fischsorten an. Sie verdrängten und frassen die Ureinwohner, zumeist Vertreter der Familie der Fadenfische. Die Zuzüger unter dem Bambus, dem Mango- und dem Chompoo-, dem Rosenapfel-Baum, vermehrten sich schnell. Es rieseln dauernd Ameisen, Bambuswürmer und Früchte ins grünliche, von Algen durchsetzte Wasser.
Dick entdeckte mindestens zwei, zwischen Pflanzen versteckte, Halbmeter lange „Tausend Dollar Fische“, Chitala Ornata. Neben Guppy bevölkern etwa vier Generationen Catfish, Welse und Zwergwelse den Teich. (3) Es hat Jungfische, eine Menge in idealer Bratpfannengrösse und wenige Riesentiere.
Meine hochtechnisierte, verstellbare Superrute mit extrem leichtgängiger Angelrolle, mit dem Gerät landete ich alleine problemlos Siebenkilo-Brocken, wurde von Ausländern gestohlen. (4) Thais als geborene Buddhisten lügen, stehlen und morden nicht – nie.
Jetzt benutzen wir einen heimtückischen Billigstimport. Das Garn dürfte ab wenigen Kilogramm Last reissen. Kämpfende Fische werden die billige Rute brechen. Bei unaufmerksamen Anfängern wie Mowgli, frass die Rolle bereits meterweise Leine in die Schraube.

Die Kamerafrau stellte ihr Gerät sorgfältig auf. Sie wollte den Riesenfischfang als einmaliges Dokument festhalten. Mowgli und ich konzentrierten uns auf Angelhaken und Schwimmer. Zu dritt holten wir zum Verspeisen fünf Welse aus dem Teich. Zwei minderjährige Kandidaten setzten wir unverletzt in den Teich zurück.
Wir dachten, wir hätten einen langen Film: Drei Personen fangen sieben Fische! Nein, die beschäftigte Künstlerin vergass, die Batterien zu laden. (Video) Wegen der Barteln heisst er CATFISH

Der erste Kandidat versuchte vergeblich zu entkommen. Sein Kollege, der zufällig in das Netz geriet, hechtete nach Wels Art hinaus und wählte die Freiheit. (5) Unser Fisch, ein Nachahmer, machte sich dünn und schlüpfte trickreich durch die Maschen. Aber – er hing noch am Haken. Darum lachten wir.

Zwei der Fische fanden den Weg in unsere Küche. Eine Bratpfanne, einige Tropfen Öl,
etwas Salz und eine Spur Thymian bereiteten aus den Welsen ein Festessen. Dazu genossen wir frisches Brot und eine Flasche Pinot Grigio, Grau-Burgunder.
Das delikate Fleisch war zart, ohne den typischen Fischgeschmack, wie wir ihn von gekauften Tieren her kennen.
Ich behaupte, das Menu mit Catfish war weitaus besser, als eine Polenta mit Pilzsosse, ergänzt mit Nachbars Katzen, gegrillt à la mode du Chef.

(1) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/65286
(2) http://www.eatingthaifood.com/2014/08/tom-yum-soup-recipe/
(3) https://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Welse
(4) https://de.wikipedia.org/wiki/Angelrute
(5) https://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Andrejewitsch_Krawtschenko_(Diplomat)
(Video) http://www.youtube.com/watch?v=cGmkqVP37BY

Anmerkung: Die Geschichte enthält Widersprüche. Kein Mensch wird beispielsweise mit einer Religion im Bauch oder in den Genen geboren.
Der Unterschied zwischen Wels und Zwergwels ist einerseits die Grösse, andererseits die Anzahl der Barteln, Wels 6, Zwergwels 8.

4 Gedanken zu „Fischfang im Garten

  1. Sicher seid ihr aus eurem Fisch-Blickwinkel zu beneiden. Ich habe da allerdings seit meiner Kindheit Abstände. Mit einer Gräte quer im Hals gab es Erfahrungen lebenslänglich. Ab da nur noch Filet oder grätenlose Meeresbewohner.
    Weiterhin guten Fang wünscht Manfred.

  2. mein iPad war schneller als ich….mein Kommentar sollte so enden.

    Ich bewundere alle Fischer, welche ihren Fang auch selber essen. Meine Erinnerung ans Fischen, endet mit der Entdeckung, dass mir die Fische gar nicht schmecken und ich esse, dank diverser negativen Kindheitserinnerungen bis heute Kein Fisch.
    Doch den teuren Räucherlachs und die
    Riesen Garnelen schmecken auch mir.

    Liebe Grüsse nach Thailand
    zentao

  3. Danke für die „Gefällt mir“ und die Kommentare.
    Wels: Der Fisch hat keine Schuppen und extrem wenig Gräte.
    Ich ass bereits problematischen Räucherlachs.
    Aber – es könnten auch mal die Knochen eines Baby T-Bone Steaks steckenbleiben oder ein Stück Käse. Vorsichtige Esser wählen echten Emmentaler. Der hat Löcher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s