Irrtum vorbehalten

Die herzensguten, dem eigenen Volk verpflichteten Generäle, übernahmen vor vielen Monaten die Macht. Sie entfernten eine angeblich korrupte, gefährliche Politikerin aus einer Position gelebter Ohnmacht. Eine militante, pseudoreligiöse Gruppe, PDRC, missachtete sämtliche Gesetze und terrorisierte die Hauptstadt ungestraft während Monaten.
Die Armee übernahm zum ideal gewählten Zeitpunkt händereibend, augenzwinkernd und freudvoll die Macht. Der Herr Vorsitzende selbst schrieb einen Liedtext, um den gebeutelten Staatsbürgern die Lebensfreude und vor allem ihre aussergewöhnliche Thainess zurück zu geben. Die Inflation sankt auf Nullkomma zwei bis drei Prozent. Die Statistiker-Nullen vergassen, den mit Nummern nicht ausgestatteten Nullen, Nullen hinzu zu fügen.
So lesen sich denn die Gazetten mit lauter frohen, unbefangenen Botschaften, Beispiele der letzten Tage:

(1) Loy Krathong: Laternen und Feuerwerke in Bangkok verboten
(2) Majestätsbeleidigung und Korruption: Mo Yong ist tot
(3) Polizist von betrunkenem Minibusfahrer überfahren
(4) Quallen vermiesen Touristen den Urlaub
(5) Willkommenskomitee für Touristen am Flughafen von Chiang Mai
(6) Oberst wird Majestätsbeleidigung vorgeworfen
(7) Dänischer Expat von 16-jährigem Uhrenverkäufer mit Messer bedroht.
Einige Nachrichten sind nicht mehr abrufbar, wohl dank den äusserst aktiven Internetreinigungsinstituten von Armee, Polizei und MCOT.

Von Fehlverhalten und falschen Informationen blieb leider Hinterindien
nicht verschont. Während eines halben Jahres suchten wir in und um Satun vergeblich nach einem Nahrungsanbieter gehobener Qualität. Bei unseren Anfragen an die dörflichen Essensverzehrer nach Quellen für anspruchsvollere Bedürfnisse, antworteten die Befragten:
„Eine alte, korpulente Frau mit Damenbart, rosaroter Fliegermütze und mit braun-rostigem Moped, hat ihren Rauchwolken eruptierenden Standplatz in der Nähe des Marktes. Sie verkauft reich gefüllten Schweinemagen ausserordentlicher Qualität. Da lernst Du, extreme Schnellstarts zur nächsten, nicht vorhandenen Toilette, automatisch gratis als Zugabe.“

Gegenüber Tesco, ungefähr einem Dutzend Kilometer ausserhalb des Zentrums, gibt es „D‘ Andaman“. Nach Angaben Einheimischer in der Stadt ist Lotus-Tesco bloss vier Kilometer entfernt. D’Andaman ist ein fantastisches Thai-Muslimisches Halal Restaurant. Alkoholische Getränke sucht man vergeblich. Das Essen aber ist Spitzenqualität. Aussergewöhnliche Wünsche werden gleich erfüllt.

Dick sagte anlässlich der Bestellung der Getränke:
“Der Alte mag keine kalten Sachen.“
Sie erklärte nicht einfach: „Der Greis verzichtet auf Eiswürfel!“
Deshalb präparierten die Spezialisten in der Küche meinen Zitronensaft, erhitzten das vorzügliche Gemisch, gossen es ins Glas und fügten Eis hinzu.

(1) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/69564
(2) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/69563
CloudFlare Ray ID: 2432ab145a1e3228
(3) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/69552
(4) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/69550
(5) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/69549
(6) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/69530
(7) http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/69516

2 Gedanken zu „Irrtum vorbehalten

    • Danke für das Verständnis.
      Die milde Luft des Südens ist angenehm. Sogar das Gemüse ist beschwerdefrei geniessbar.
      Unsere neue Unterkunft ist fast perfekt, bis auf den unglaublichen Pfusch der Handwerker. Die verwendeten keine Gummidichtungen an den WC Abflüssen, sondern betonierten die Keramiken unmittelbar auf die Fliesen.
      Hier stinkt es im Haus nicht nach Schimmel, sondern nach Pisse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s