Sepp Blatter schuldlos: Fussball-Skandal in Satun

Der grosse Schriftgelehrte Arthur Koestler verfasste ein Buch, an dem ich in Europa 1972 lange kaute und verdaute: „Die Wurzeln des Zufalls“. Koestlers These: „Der Okkultismus wird zusehends wissenschaftlicher und die Wissenschaft wird täglich okkulter.“
Das Beste in Hinterindien ist: Zufälle gibt es nicht. In den letzten Tagen beeindruckte mich ein ausserordentlich niederträchtiger Mönch durch nicht eingehaltene Regeln. Regeln und Gesetze müssen gebrochen werden. Ohne Rechtsbrecher und Vagabunden würden hunderttausende Ordnungshüter überflüssig und arbeitslos.
Der Pseudo-Kleriker lenkte betrunken ein Automobil. Mönche sollten weder lenken, noch trinken. Als ihn die Polizei anhielt und kontrollierte, trug er in seiner safranfarbenen Wickel-Robe gut versteckt, im Süden offenbar üblich, einige Bomben.

Eines Samstags glitten wir im Mitsubishi inmitten hunderter Mopedfahrer Richtung Satun. (1) Wir wurden dauernd überholt. Links, rechts, zick-zack, unten durch. Ein Wunder, dass keiner aufs Dach krachte. Wohin wollten alle diese Menschen? Gab es Freibier, Lao Khao oder gar gebrannte Wasser von Johnnie Walkers Söhnen im Big C?
An unserer Strasse liegt das wichtige Fussballstadion von Satun. All diese Leute, zusätzlich einige Automobilisten und Fussgänger, bezahlten siebzig Baht, das entspricht mindestens zwei grösseren Mahlzeiten, für neunzig Minuten Unterhaltung mit thailändischer Rasenakrobatik.(2) fc satun Während einem der grössten thailändischen Fussball-Duelle des Jahres weilten wir in Kuah. Wir vernahmen aus der Ferne: Satun verlor gegen Khon Kaen. Der Polizeichef von Satun und zehn weitere hochrangige Offiziere wurden nach der Niederlage auf Befehl aus Bangkok auf inaktive Posten versetzt. Warum?
Eine importierte Schlägertruppe (aus Krung Thep?) attackierte bei Spielende den Schieds- und die Linienrichter. Wenige hirnlose Satuner machten mit. Der Verlust gegen die Isaner war doch äusserst schmerzhaft.
Die unfähigen Chef-Beamten, die nicht in der Lage waren, die Unparteiischen zu beschützen, wurden auf höchste Anordnung der Landesregierung aus dem Dienst entfernt. Sie wurden umgehend durch qualifizierte Offiziere der Armee aus Bangkok ersetzt.
Deren ausserordentliche Fähigkeiten wurden letzten Samstag voll bestätigt. Es war kein Fussballfest, aber eine grosskalibrige Karaoke-Maschine in der Nachbarschaft lärmte von 14 00 bis 03 00 Uhr durchgehend. War es der fröhliche Einstand des neuen Polizei-Chefs?
Nicht der Zufall, sondern Gelegenheits-Okkultismus gemischt mit hoher Politik, wollen den erfolgreichen Verein wegen Provokation für drei Jahre sperren!

(1) http://www.mitsubishi-motors.at/attrage/#!
(2) https://en.wikipedia.org/wiki/Satun_United_F.C.
Die Fussballfreunde werden sich feuen!
https://hinterindien.com/2014/06/10/frohliches-thailand-nach-argernis-demokratie/
Pheneas sagte bereits am 14. Juni 2014 um 16:15 :
Ein bekloppteres, von kopfballgeschädigten Akteuren verursachtes Eigentor, werden auch die nächsten 10-FIFA-Games nicht hergeben.

8 Gedanken zu „Sepp Blatter schuldlos: Fussball-Skandal in Satun

    • Danke Martina.
      Koestler war eine Herausforderung. Damals befasste ich mich mit Spurenanalysen radioaktiver Isotope, respektive dem Messen deren Verhältnisse. Die Probenmengen lagen im Bereich von Microgramm bis Picogramm.
      Das waren unsichtbare Mengen. Man hantierte am Rande physischer und physikalischer Möglichkeiten mit nichts. Ein Picogramm ist ein billionstel Gramm, 1/1.000.000.000.000 Gramm. Der grösste Feind waren Schmutz und Verunreinigungen.

      Ein weiterer wichtiger Punkt in Koestlers Buch sind die Unschärferelationen der Quantenmechanik. Aber Zufälle?

      Auf Zufällen basieren eher die Aktionen der Uniformierten. In diesem Lande tragen alle Uniformen. Von den Schülern, Fussballern bis zu den Staatsdienern, Lehrer inbegriffen!

      https://hinterindien.com/2015/08/30/treu-und-redlichkeit/

      • Das ist aber eine ausführliche Antwort, für die ich recht herzlich danke. Also, ich habe vertanden, dass dieses Buch also nicht auf meiner Wellenlänge ist, d.h. ich glaube, dass es für mich zu schwer wäre!! Ich habe vor Jahren das Buch „Darkness at Noon“ gelesen, in dem sich der Schrifsteller auf eindrückliche Weise mit dem stalinistischen Regim auseinandergesetzt hat.Wahrscheinlich würde diese Geschichte auch zu Hinterindien passen! Cari saluti Martina

      • >In diesem Lande tragen alle Uniformen.

        Das liegt sicher daran, dass in den Hirnen meist dauerhaft Karneval herrscht und die Kleidung passend dazu ausgewählt wird. Anders kann man die Äußerungen der meisten Uniformträger nicht erklären. Helau und Alaaf !

  1. Lieber Low, Zufälle?
    Zumindest schrammte aber doch Koestler m.E. mit seiner Forschung über Parapsychologie gewissermassen „unscharf“ an dem Begriff Zufall vorbei, oder sehe ich das falsch?

    Würdest Du auch heute noch so an dem Buch kauen, oder eher an anderen Ein- und Ansichten dieses äusserst vielschichtigen Autoren?

    • Koestler war kein Visionär. Hätte er die Forschungs-Ergebnisse der letzten Jahre des CERN berücksichtigen können, hätte er klugerweise auf dieses Werk verzichtet. Übrigens, Internet wurde am CERN entwickelt!
      Hinterindien ist einfacher. Meine Berichte betreffen die Vergangenheit. Die einzige Vision bleibt die Hoffnungslosigkeit.

      Als Spekulant würde ich nur in Uniformenfabriken investieren.
      Herzlichen Dank für die brisanten Kommentare.

      In der deutschsprachigen Leserschaft Thailands fand der Beitrag erstaunlich wenig Interesse!

      • >In der deutschsprachigen Leserschaft Thailands fand
        >der Beitrag erstaunlich wenig Interesse!

        Dann muss du mehr über Bier, Bräute, Fussball und Immigranten in Deutschland schreiben. :-))

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s