Hinterhältige Anschläge

Während Deutschland seit Tagen vor unvorhersehbaren Aktivitäten geistig verwirrter Muslime zittert, leidet unsere thailändische, dem Volk frohe Botschaften bringende Militärregierung, an folgenschweren Problemen mit Terror. Am 7. August soll über eine neue, eher das Militär als eine allfällige Demokratie begünstigende, Verfassung abgestimmt werden. Allgemeine Diskussionen über das Macht-Werk sind nicht gestattet. Was geschah, ist beinahe unvorstellbar.

Zwei achtjährige Mädchen in der Provinz Kamphaeng Phet freuten sich über die neuen, rosafarbenen Papierfetzen im Aushang in der Nähe des Verwaltungsgebäudes. Schwupps, liessen sie die Papiere mitgehen. Die jungen Ladies wussten nicht, dass die hübschen Papiere landeswichtige Wählerlisten waren.
Weil der Polizeichef über das Verschwinden der Listen keine Meldung an höhere Amtsstellen einleitete, verlor er seinen Posten. Nach den unbekannten, verfassungsfeindlichen Tätern wurde gefahndet. Gegen die ertappten, die neue Verfassung gefährdenden Mädchen, wurde Anzeige erstattet! (1)

Die Polizei hat nun ein grösseres Problem. Auch in der Provinz Phichit verschwanden Mengen rosaroter Listen. Polizei Lt. Col. Banchob Uthayo, mit Ermittlern und Fahndern der Yanyao Polizei Station, sowie Chatchawan Suksawat, der Vorsteher von Yanyao inspizierten den Tatort genau. Die feigen Attentäter waren Makaken, Affen. Sie zeigten reges Interesse am amtlichen Wahl-Material. Sollen diensteifrige Ordnungshüter diese Bösewichte nun einfangen, anzeigen und danach zur Strafe bis zum Tode mit Bananen füttern? (2)

100.000 Polizisten sorgen für Sicherheit während der Volksabstimmung über den Verfassungsentwurf. Zusätzlich gilt ein landesweites Alkoholverbot! Wer SIAM LIBRE feiern möchte, sollte sich Rum, Sang Som oder Vergleichbares, frühzeitig besorgen.

(1) https://de.nachrichten.yahoo.com/thail%C3%A4ndische-polizei-zeigt-schulm%C3%A4dchen-drakonischem-milit%C3%A4rgesetz-132104232.html
(1) http://www.blick.ch/news/ausland/weil-sie-ein-rosa-plakat-herunterrissen-thailaendische-polizei-zeigt-maedchen-8-an-id5299928.html
(2) http://www.bangkokpost.com/news/politics/1043613/macaques-sow-poll-strife

7 Gedanken zu „Hinterhältige Anschläge

  1. Was wird aus Thailand?
    Lassen sich die Freien anketten?
    Verschwindet das Lächeln unter Maulkörben?

    Affige Zeiten – nicht nur in Siam.

    • Die gute Frage. Ich weiss es nicht,
      Jeremias Gotthelf schrieb: Im Hause muss beginnen, was leuchten soll im Vaterland. Wenn ich die kaputten Familien im Norden betrachte, die vernachlässigten Kinder und Haushalte im Dorf, vernachlässigt durch die überragende Gier nach schnellem Geld. Die meisten Schulen als erfolglose, reine Spekulationsobjekte sind reine Zeitverschwendung. Das Diktat der Armee ist ein Weg in eine ungewisse, gefährliche Zukunft.

    • Die „Freien“ waren und sind hier genauso frei wie die „Deutsche Demokratische Republik“ demokratisch war.
      Als ich vor 20 jahren zum ersten Mal Thailand besuchte und feststellte, dass das berümte Lächeln verschwindet, sobald man das Hotel und die Touristenzentren verlässt, fragte ich deswegen nach. „Den Thai ist das Lachen schon lange vergangen“ lautete damals die Antwort.

  2. Die letzte Meldung war, dass irgendein besoffener Depp verhaftet wurde, weil er eine Seite der Liste vom Bord gerissen hat, um sich mit dem Papier eine Zigarette zu drehen…

  3. Was die Mädchen angeht ist zu bemerken, dass man selbst nach „Thai Recht“ mit 8 Jahren nicht strafmündig ist. Aber das scheint hier nicht ins Gewicht zu fallen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s