TIPEX

Anfänglich erschienen die „Geschichten aus Hinterindien“ im TIP Forum.  Der Anteil TIP Leser ist beachtlich. Der Ursprung der Leserschaft über Drittseiten ist für mich einsehbar.
Ich freue mich und danke ihnen, daß Sie meine Aufsätze weiterhin lesen.
Wenn Sie sich über das Forum direkt in einzelne Geschichten einlinken, vermissen sie einige Informationen.

Rechts gibt es eine Spalte. Dort sehen Sie die Anzahl der Klicks. Sie können Angaben über mich abrufen. Sie erfahren, wann die nächste Geschichte erscheint. Sie könnten die Geschichten per Email abonnieren. Sie können Geschichten aus Kategorien auswählen. Sie erfahren die letzten Kommentare. Die Kommentare der einzelnen Erzählungen sehen Sie nach dem Anklicken des Ballons rechts vom Titel, oder am Schluss der Geschichte durch drücken auf Kommentare.
https://hinterindien.wordpress.com 
NEU:   http://hinterindien.com

Ich freute mich natürlich über all die Klicks im TIP Forum.

3.12.12. 15000 Leser besuchten Hinterindien. 6000 in drei Monaten. Das TIP Forum ist immer noch wesentlich populärer. Im gleichen Zeitraum schauten dort 10000 Leute und klickten die Seiten insgesamt über 250 000 mal an. Danke farang, Walo, für die Links zu WordPress!

Um den geschätzten Leser-innen den Zugriff zu erleichtern, um wertvolle Zeit zu sparen und teure Tastaturen zu schonen, können sie sich ab sofort (5. Dez.) unter
http://hinterindien.com
anmelden.

19.3.2013 Seit mehreren Tagen ist es unmöglich, das TIP Forum oder die Zeitung aufzurufen. Deren heimtürkischer Anbieter stellte die Server ab und liess 15’000 Kunden sitzen! Die Erklärungen dazu findet man nicht mehr  – – -. 26.3. 2013

2. April 2013. Nach einem wenig überlegten Aprilscherz, bloss zwei Wochen nach finalem Absturz des Servers in der Türkey, ist das Forum erneut nicht erreichbar. Solche Witze sind nur bei Pannenfreiheit zu empfehlen.

Es bleibt nichts übrig, als meine Bemühungen einzustellen.

Am 9. Juni 2013 wurden um 02:44:59 von Don_Controletti, wer das immer auch sei,          (Mafiosi unter Einfluss von Hormonen, Drogen oder Alkohol?), die „Geschichten aus Hinterindien“ im Forum ohne jegliche Benachrichtigung geschlossen und das Datum auf den 27. April 2012 zurück gesetzt. Der letzte Eintrag von Farang, herzlichen Dank, war am 6. Juni 2013.
Damit betrachte ich sämtliche Beziehungen als abgebrochen. Ich werde keine weiteren Links zum TIP Forum anfügen.
Don Trolletti vergraulte unzählige Aktive und verbannte sie mit seiner stilsicheren Hand aus dem Forum.

Gute Nacht Freunde – Low

29 Gedanken zu „TIPEX

  1. Low, ich finde, dass man die „Gefällt mir“ Schaltfläche
    getrost ignorieren kann. Die Kommentarfunktion ist mir
    persönlich viel sympathischer, weil aussagefähiger.

    Außerdem funktioniert das mit dem Kommentarschreiben
    erfreulich einfach, ohne spezielles Registrierungsverfahren.
    Was m.E. noch fehlt, ist eine Korrekturmöglichkeit der Texte.

    Ich wünsche Dir weiterhin Erfolg mit dem neuen Blog und
    einen regen Gedankenaustausch mit den Usern. Dabei muß
    man ja auch nicht unbedingt an „alten“ Namen kleben..

    Gruß an Dich Low und an alle Fans Deiner hinterindischen
    Geschichten.

    kmr

  2. Die Rubrik: „Gefällt mir“ (mit Stern) ist eine Facebook (WordPress) Erfindung! Daran ändere ich nichts, oder ich würde ein „nicht“ einfügen (mit drei Sternen).

    Danke Farang für die freundlichen Links. – Low

    • Hallo Low,
      leider finde ich keine Mail Adresse an dich,
      um dir euch eine persönliche Nachricht zu übermittel.
      Nicht alles kann und will man als „Kommentar“ offen einstellen.

      Also habe ich dir eine PN ins Tip Forum geschickt und hoffe daß du dort
      mal nach Post schaust!
      Danke vielmals!

  3. >>> Drei Länder in einem Tag! Grüner Veltliner und Zweigelt nebst Apfelstrudel versüssten die Ankunft. Morgen geht es weiter ins Kernland Bayerns, an den Achim-See. <<>> Die Siedlung entstand um eine inzwischen geschlossene Ziegelbrennerei, deren Lehmgrube der jetzt in Privatbesitz befindliche Achimsee wurde. <<<

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Walle_%28Winsen%29

    In jungen Jahren vor dem Mauerbau in den 50-igern des vorigen Jahrhunderts entsinne ich mich an einen Tagesausflug von Muenchen aus an den wunderschoenen Achen-See in den Alpen aber dieser See liegt in Oesterreich und nicht in Bayern.

    Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Achensee

    Gruesse von Benno aka OB z.Zt. in Medan/Sumatra Indonesien

  4. Kommentarversuch Nr.2 >

    Low hat geschrieben:

    >>> Drei Länder in einem Tag! Grüner Veltliner und Zweigelt nebst Apfelstrudel versüssten die Ankunft. Morgen geht es weiter ins Kernland Bayerns, an den Achim-See. <<>> Die Siedlung entstand um eine inzwischen geschlossene Ziegelbrennerei, deren Lehmgrube der jetzt in Privatbesitz befindliche Achimsee wurde. <<<

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Walle_%28Winsen%29

    In jungen Jahren vor dem Mauerbau in den 50-igern des vorigen Jahrhunderts entsinne ich mich an einen Tagesausflug von Muenchen aus an den wunderschoenen Achen-See in den Alpen aber dieser See liegt in Oesterreich und nicht in Bayern.

    Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Achensee

    Gruesse von Benno aka OB z.Zt. in Medan/Sumatra Indonesien

  5. Hallo Benno,
    danke für die Antwort.Es handelt sich um den Chiem-See in Bayern. Die Ursache der Verulkung war Achim Kern, Flug-Moderator beim TIP.

  6. Ich wollte vertraut sein mit dem, was Arbeiter in eine Biene an einem der beweglichen Geist, damit ist es etwa , die nicht nicht geben konnte eine wörtliche Antwort.

    • Der für mich unverständliche Kommentar von EFFENO könnte eine verschlüsselte Nachricht an die TIP Mitglieder betreffend Veränderungen beim TIP sein. Ich lösche hier bewußt nichts. Das besorgen andernorts andere.

    • Nach dem Tip Disaster bin ich nun direct zu dir in den Blog, genau wie mit unserem Chefkoch.
      Im Tip wird momentan viel Unfug verzapft.
      Joachim (alias Jhonnie)

  7. Hallo Low,
    Um den Niedergang des Tip stoppen hat man die Ursache, nämlich die beiden Links auf deinen als auch meinen Blog ausgemacht, bei Nacht und Nebel gelöscht und verbannt.
    Sowohl bei den „Hinterindischen Geschichten“ als auch bei „Heute gibts“ handelt es sich um die erfolgreichsten Threads dort, die man geschlossen hat.
    Bleibt abzuwarten , ob das nun zum Höhenflug im vielbeschworenen Ranking führt!
    Ob das Halali gegen die eigenen User gewonnen wird ?
    Deine hinterindischen und meine Kochgeschichten werden es überleben Low!

    Sonntägliche Grüße , Bernd

    • Danke für Gruss und Kommentar Bernd.
      Ich erlebte einen regen Lesertausch, einerseits vom Forum zu mir, andererseits dank meinen Links zurück ins Forum.
      Die Einbusse für HINTERINDIEN an Thai TIP Lesern dürfte bei 60 % liegen.
      Ob Herr Hensel ein Eigentor erzielte, werden wir sehen. Gentlemanlike waren seine Aktionen selten.
      Vielleicht führe ich die alten „Geschichten aus Hinterindien“ als Parallelblog. Dann könnte ich, wo nötig, wieder Links setzen. Entscheiden würden die Leser(innen).
      Einen schönen Sommer wünscht
      Low

      • „too low – terrain, too low – terrain“..

        ist oft das Letzte, was Piloten kurz vor dem Aufschlag noch vom
        Warnsystem zu hören kriegen.

        Ohne Low sind Höhenflüge halt schwierig. SCNR ;-)

  8. Danke dir Low,
    da wir beide unseren Blog bei WordPress haben, kennen wir ja die umfangreichen Statistiken die angeboten werden. Meine Leserschaft kommt weltweit aus etwa 80 Ländern, Blog – Besucher durch Links aus dem Tip sind zu verniedlichen 1-2 %, Thai Leser etwa 20%

    Sommer ? Falls wir noch einen bekommen hier ……..
    Alles Gute, Bernd

  9. Hallo Low,

    ich finde die Aufregung übertrieben. Es stehen doch immer noch mehrere Links nach hierher drin bei denen, das ist doch eigentlich mehr, als Du von einer von Dir selbst aufgekündigten Webseite erwarten solltest.

    Deine Beziehungen zum TIP hast Du doch schon vor 2 Jahren einseitig abgebrochen, wobei Du mir selbst damals ausdrücklich bestätigt hast, daß ich Deine Gründe in meinem Kommentar dazu gut nachvollzogen hätte.

    Diese ständig gleichen kommentarlosen Links der letzten Monate ohne Deine Mitwirkung waren doch genauso ätzend wie die Nachrichten aus dem Kochstudio, der bescheuerte Sportteil im TIP oder 12 gleiche weibliche Akne-Motive von Gerhard Veer hintereinander in Pickel-Großaufnahme.

    Als Dein ehemaliger Mit-Lektor und Mit-Korrektor kann ich ja Deinen Frust verstehen, wenn der TIP es nicht mehr will, daß jeden Tag ein neuer Link auf Deine Seite geschaltet wird, aber wie hättest Du reagiert, wenn das hier einer hier bei Dir so macht???

    Weißt Du schon, daß sie Dich beim neuen Isan-TIP jetzt als „Besserwisser“ verkaufen?
    http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/lows-phaenomenale-geschichten-aus-hinterindien-als-buch/

    Gruß Klaus

    • Hallo Klaus

      Danke für Deinen Kommentar. Gibt es in Hinterindien keine besseren Themen?
      Ich bin weder aufgeregt, noch frustriert. Meine Leser hatten ein Recht zu erfahren, warum diverse Links von Hinterindien zum Tip nicht mehr funktionieren.
      Anfänglich hiess die Seite “TIP-ENDe “- “Für Leser des TIP Forums“.
      Auf die Barschheiten der TIP Verantwortlichen reagierte ich mit der Änderung des Titels.

      Als der TIP im März wegen der türkischen Serverkrise mundtot war, hatte “Für Leser des TIP Forums“ 124 Aufrufe. (WP) Ich informierte freundlicherweise über das Geschehen und setzte entsprechende Links. Es dauerte Tage, bis sich eure Informatikspezialisten wieder bemerkbar machen konnten. Allein der Datenverlust des Forums wegen fehlender Backups spricht Bände!

      Mit Herrn G. Dettmar, Isan-TIP, habe ich guten Kontakt. Ich kannte seine Pläne, bevor sie umgesetzt wurden.

      Zitat:
      „Als Dein ehemaliger Mit-Lektor und Mit-Korrektor kann ich ja Deinen Frust verstehen, wenn der TIP es nicht mehr will, daß jeden Tag ein neuer Link auf Deine Seite geschaltet wird, aber wie hättest Du reagiert, wenn das hier einer hier bei Dir so macht???“

      Leider wurde ich faul und träge. Es gibt nur jeden dritten Tag eine Fortsetzung. Täglich neue Links finde ich deshalb leicht übertrieben.
      Wenn jemand hier Links einstellt, reagiere ich nicht, so lange es nichts Anstössiges ist. Hinweise auf Porno Seiten gab es bisher nur 9‘711. (WP)

      Es war interessant zu vernehmen, dass neben Wolli auch Herr Veer entsorgt wurde.
      WARNUNG:
      Ich werde diese Seite nicht löschen oder verschieben, sondern in TIPEX umbenennen mit der Hoffnung, das Kapitel TIP sei nun – für mich – endgültig abgeschlossen.

      Mit freundlichen Grüssen
      Rolf

  10. Also die Hinterindischen Geschichten in Besserwissergeschichten umzubenennen, ist schon echt gaga. Aber iss mir wurscht, mein Geld war s nicht. Hab nur ein paar Abende Zeit verloren.

    Eine Änderung des Buchtitels eiskalt am Verlag und Lizenzgeber vorbei zu machen, wäre in D-A-CH teuer. Ich weiß ja, daß Hans das Buch für Dich völlig kostenlos gemacht hat und genauso die TIP-Lizenz gegeben hat. Starkes Stück, iss mir aber auch wurscht.

    Was mir nicht wurscht ist:

    Ich hab Roy in Phuket besucht voriges Jahr, traf ihn, als er um 5 nachmittags vor dem Haus eine Runde gedreht hat. Krieg heute noch das Kotzen, wenn ich dran denke, was er mir bis zum Abendessen erzählt hat.

    Wenn Du mit dem Charakterschwein Georg D. „gut auskommst“, der die Frau seines Bruders vögelt, die Kinder mobbt und gegen ihren Vater aufhetzt und dafür sorgt, daß Roy nicht mehr mit seinen Freunden Kontakt halten oder sich in sein Forum einloggen kann, dann mußt Du ja wohl auch selbst ein Charakterschwein sein.

    Für die bisherige Fehleinschätzung bitte ich um Entschuldigung

    Klaus

    • Herr Dr. K. Grünert lieferte ein anschauliches Beispiel über herzliche TIP-Forenkommunikation. Diese Ausdrucksweise ist strikt der Leitung vorbehalten.
      Mitglieder stolpern über eingebaute Zensursoftware. Sie verwandelte beispielsweise die Önologin Frau Puff in Frau Bordell. Fäkalsprache wird automatisch korrigiert. Für einen moderaten Ton sorgen Moderatoren. Sie korrigieren, verschieben, löschen Beiträge, verwarnen und sperren Mitglieder.

    • Herr Dr. phil. Klaus G.,

      dass Roy Ihre trübe Informationsquelle zu kennen glaubt, teilte er Ihnen ja bereits vor einigen Tagen mit, hier im Blog finden wir es erneut bestätigt: Sie fungieren also lediglich als Sprachrohr des allseits bekannten Hans Michael H. (hmh).
      Ist das nicht auffallend: Kurze Zeit, nachdem Roy den Kontakt zu hmh abgebrochen hat, treten Sie auf den Plan. Roy kannte Sie vorher nur vom Hörensagen von hmh, er hatte nie Kontakt mit Ihnen.

      Wie ja mittlerweile bekannt ist, sind wir nicht die Ersten, mit denen hmh anfangs gut Freund war und die später üble Erfahrungen mit ihm gemacht haben – aber trotz alledem: Sowohl „was Ihnen nicht wurscht ist“ als auch „was Ihnen wurscht ist“ geht Sie einen feuchten Kehricht an. Warum stecken Sie Ihre Nase in Dinge, von denen Sie nicht die geringste Ahnung haben und die Sie absolut nichts angehen? Roys Gedächtnis ist zwar seit seiner schweren OP nicht mehr das Beste, aber an einen persönlichen Kontakt mit Ihnen könnte er sich sicher erinnern.

      Woher haben Sie also die Informationen, die Sie hier zum Besten geben? Von A bis Z ist alles erstunken und erlogen, und das weiß niemand besser, als Ihre trübe Quelle hmh, der exakt, seitdem der TIP die Bearbeitung des Bildwörterbuches wieder selbst übernommen hat, welches er als „sein Kind“ betrachtet, und nichts mehr von ihm veröffentlicht, aus gekränkter Eitelkeit bewusst Falschinformationen an die Öffentlichkeit bringt (ab dem 6.2.2013). Vorher äußerte er sich stets positiv. Er lobte sogar die neue TIP-Webpage und machte den Vorschlag, seine Artikel hier zukünftig zu platzieren – selbstverständlich nur unter der Bedingung, dass ich seine „alte Rechtschreibung“ übernehmen würde.
      Roy und seine Ex-Frau hatten schon lange Jahre lediglich eine geschäftliche Beziehung und Roy ist heilfroh, dass sie ihn trotz seines jahrelangen unfairen Verhaltens ihr und der Familie gegenüber in seinem jetzigen Zustand nicht fallen lässt und ihn pflegt. Dass Sie mit Ihren Lügen auch das Ansehen von Unbeteiligten in den Schmutz treten, ist Ihnen offensichtlich auch „wurscht“. Wer ist hier das „Charaktersch…“, übrigens auch eine Wortwahl hmhs – selbst hier ist Herrn Dr. phil. nichts Neues eingefallen und er hat hmhs Fäkalausdruck nachgeplappert. Nur eine Handvoll Vertrauter sind in einen Teil von Roys Privatleben eingeweiht, u.a. der von Ihnen in der eMail an Roy erwähnte Konsul – „Sie“ sind allerdings aus direkter Quelle niemals informiert worden.

      hmh hat die schlechte gesundheitliche Verfassung seines Ex-Freundes Roy schamlos ausgenutzt und ihn für seine Zwecke missbraucht und Sie sind geistig dermaßen minderbemittelt, dass Sie nicht erkennen, dass er mit Ihnen in gleicher Weise verfährt.
      hmh braucht einen Strohmann, weil er selbst zu feige ist. In der Januar-Ausgabe des TIP wird über Roys Schreibrecht-Sperrung im Thailandtip-Forum seitens hmh ausführlich berichtet. Diese Sperrung erfolgte LEDIGLICH auf Roys ANKÜNDIGUNG einer Stellungnahme in Bezug auf hmhs aggressive Schreiberei gegen den TIP im Forum. Was für eine Angst muss dieser „Journalist“ vor der Aufdeckung seiner Lügen haben. Er hatte nie damit gerechnet, das Roy seine Heuchelei mal durchschauen würde.

      Als „Dr. phil. Besserwisser“ können Sie mich vielleicht darüber aufklären, WARUM die Umbenennung der „Geschichten aus Hinterindien“ in „Erlebnisse eines Besserwissers in Thailand“ „absolut bescheuert“ (hmh-Zitat) und „gaga“ ist. Fakt ist: Wir verkaufen seit der Umbenennung beide Bände sogar in der Nebensaison, hmh hat seine Auflage nach eigener Aussage einstampfen müssen. Die Schuld für „seine Unfähigkeit“, das Buch zu verkaufen, schob er Low in die Schuhe, weil er sich aus dem Thailandtip-Forum zurückgezogen hat – so ein Schwachsinn.

      Lieber Low, ich bitte um Verständnis, dass ich den Blog nochmals mit Negativem des Kapitels TIP gefüllt habe, aber ich möchte diese Verleumdungen hier nicht bis in alle Ewigkeit unkommentiert stehen lassen. Auf einen evtl. Gegenkommentar des Herrn Dr. phil. werde ich selbstverständlich im Blog nicht mehr eingehen – an der Wahrheit interessierte Leser dürfen mich jedoch gerne kontaktieren, eMail-Adresse und Telefonnummer stehen in jeder TIP-Zeitung.

      Georg Dettmar

      • Daß man sowas erst nach Wochen und Monaten durch einen Link mitkriegt, zeigt wie wichtig LOW geworden ist. LOW paßt also nun perfekt zur TIP-Zeitung.

        Georg Dettmar bezieht sich auf diese Mail – Zitat:

        Am 26.12.13 22:52 schrieb Klaus Grüner:
        Dieses ist eine E-Mail-Anfrage via tipzeitung.de/

        Meine Beiträge im TIP

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        als Moderator … 2007-2012 hatte ich nichts dagegen, daß immer wieder Beiträge von mir aus dem Forum im TIP erschienen sind und in Broschüren verwendet wurden. Dies geschah meist ohne eigene Absprache, ich habe aber auch Kommentare, Buchbesprechungen und Artikel aus eigener Initiative zum Nachdruck geliefert.

        Mit Roy Dettmar, dessen journalistische und unternehmerische Fähigkeiten ich achte, fühle ich mich auch künftig verbunden und ich wünsche ihm alles gute, vor allem Gesundheit.

        Nachdem Roy im TIP nicht mehr präsent ist und auch nicht mehr genannt wird … bin ich nicht mehr damit einverstanden, daß meine Beiträge weiter im TIP oder anderen Drucksachen Ihres Hauses erscheinen, auch nicht, wenn dafür Honorar bezahlt wird.

        Bitte, stellen Sie sicher, daß meine Beiträge ab sofort nicht mehr von Ihnen nachgedruckt und verbreitet werden. Das betrifft vor allem meine Artikel, die in Broschüren wie „Wahre Liebe“, „Thailand-Führer“ oder „Bangkok-Führer“ übernommen wurden.

        In der Antwort wurde darauf nicht eingegangen, statt dessen wurde mir unterstellt, ich würde „auf Anweisung schreiben“.

        Ich also nochmal klar und deutlich, daß ich einfach nicht will, daß sie beim TIP IRGENDWAS von mir drucken. Mit dem „neuen“ TIP Cheffe will ich nix zu tun haben, ne andere Begründung brauch ich nicht, also sie sollen es halt einfach lassen, dann ist alles i. O.

        Darauf keine Antwort.

        Ich also nochmal…

        Keine Antwort.

        Ich bekam aber eine Mail von „Roy“, der gleich anzusehen war, wer sie wirklich schrieb… Ich also zurück – Zitat:

        Subject: Re: TIP Zeitung Thailand: Meine Beiträge
        To: roytip.XXXXX@XXXXXXX
        Date: Saturday, December 28, 2013, 11:34 PM

        Hallo Roy,

        danke für Deine neue Email Adresse. Gut, Dich wieder direkt anschreiben zu können. Die alte hat nicht funktioniert, also ging ich über die Webseite.

        Laß gut sein mit dem Business. Ich will einfach nicht, daß Dein Bruder IRGENDWAS von mir nimmt. Mit dem will ich nix zu tun haben, ne andere Begründung brauch ich nicht, also sag ihm, das er es lassen soll, dann ist alles i. O.

        Was Du über Hans schreibst, versteh ich nicht. Also 1. zielt das auch gegen mich, denn ich habe mit ihm oft für Euch zusammengearbeitet, zuletzt beim Buch von LOW, das ging nach meiner letzten Korrektur druckfertig frei Haus für DICH raus.

        Das neue Wörterbuch ist auch nicht bei Euch gemacht worden. Ich las in XXXXXXX die erste Korrektur XXXXXXX, dann hab ich s nach Hamburg geschickt zur XXXXXXX

        Es ist unanständig, was „sie“ jetzt damit machen. … Du kannst einem alten Genossen, der weiss wie Du tickst, NICHT erzählen, dass Du dabei was zu melden hattest, nee, Roy, sonne Ratte biste eben NICHT, das weiß man und gut so!

        „Du“ schreibst: “ Mein Ex-Freund hmh ist fleissig dabei mein und Maliwans Lebenswerk zu beschmutzen! Wie kommst Du auf die Idee, dass „dieser … die Fruechte meiner Arbeit erntet? Diese Wortwahl kommt mir bekannt vor“

        Du warst immer für Klartext, Roy, desderwegen bin ich damals in Dein Forum: Wischiwaschi jibbets nicht:

        Klar, das mit den Früchten hat Hans ja selbst vor ein paar Tagen geschrieben, das wissen also „sie“ (ER, Dein Bruder!): http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2174.msg1112280#msg1112280

        ICH schreib meine Mails alleine, UND ICH weiß, wem seine Früchte es waren.

        Die drei Sätze oben sind jedenfalls NICHT von Dir. Ich kenne Dich und Deinen Schreibstil. Ich kenne halb Deutsch-Thailand. Hab Euch im Forum ja genug Trolle fertig zum Schuß geliefert.

        Also jetzt zeigst Du mir bitte, Daß Du WIRKLICH was zu sagen hast. Dann muß ich „denen“ nicht nochmal schreiben. Und wir können über andere Sachen reden. Kannst ja auch wieder auf Facebook reinschauen.

        Falls „sie“ (…) Dich noch frei laufen lassen, können wir uns ja mal treffen…. Wäre sicher tol!, besonders in Pattaya oder Bangkok. …

        Zitat Ende.

        Am Witzigsten finde ich, daß LOW, der im TIP Forum manchmal täglich nach der Morderation rief, um seinen Thread bereinigen zu lassen, hier sogar jeden Spamer stehen läßt. Offenbar hat er hier sehr wenig Traffic…

        • Seitdem der Mitteilung oben hab ich bis heute nie wieder was von „Roy“ alias Georg Dettmar gehört. Dafür nun dieser Beitrag. Iss also klar, wer mir unter der Unterschrift von Roy geschrieben hat.

          Ich fügte oben bewußt keine Texte von anderen Leuten ein, nur meine.

  11. Akismet hat deine Seite bereits vor 11.127 Spam-Kommentaren bewahrt.
    Es befinden sich momentan 5 Kommentare in Deiner Spam-Warteschlange.

    Danke für den freundlichen Hinweis.
    Das kann nur mein Alter sein. Einige Leute werden vergesslich, andere bösartig.
    Ich glaube, besonders unter Alkoholeinfluss, an das Gute (im Menschen).

  12. Ich habe leider auch sehr schlechte Erfahrungen mit hmh und seinem Sprachrohr, dem etwas senilen Klaus G. gemacht. Hatte vorher nie Kontakt zu den beiden – auf einmal werde ich von diesem bösartigen K. Grüner attackiert, er setzte Verleumdungen ins Netz, die bis heute noch nicht bewiesen sind. Für mich ist dieser Mann – dem sein nahendes biologisches Ende wohl schon sehr zu schaffen machen dürfte – schon derart hochkriminell, das es früher oder später wohl zu einer Strafanzeige in Thailand kommen wird – wenn er so weitermacht. Nach einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart und beim zuständigen Rechenzentrum für das Forum thailand.4um.de – flog er auch dort raus, sodass er momentan wohl kaum eine Plattform mehr für seine Hasstiraden haben dürfte und das ist gut so.

    Sollte irgendjemand noch Infos über diesen dubiosen Klaus G. haben, bitte an mich senden. Ich werde vermutlich einen Sachverhalt in einen gut besuchten Blog vorbereiten, der die Allgemeinheit vor diesem Herrn warnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s