Blog in Zahlen

Anfangs April schrieb ich, ohne meine Gedanken der Öffentlichkeit mitzuteilen: “Den treuen Lesern des Tip Forums danke ich herzlich. Irgendwo wird sich im Internet ein gediegenes Fenster für weitere Geschichten finden.“  http://www.forumthailandtip.com/index.php?topic=1225.0

5. April 2012. Der Ort ist ausgewählt. Die ersten zaghaften Versuche waren erfolgreich. Sogar Leser fanden sich ein.
An Ostern schauten sich 141 Internetnutzer hinterindien.wordpress.com an. Knapp die Hälfte davon lebten in Thailand. Einige der Thai-Leser klickten sich über das Tip Forum ein. Ein gutes Drittel der Besucher stammte aus Deutschland.
Dann gab es wenige Interessenten aus
Österreich,
Philippinen,
Malaysia,
Cambodia,
USA und der
demokratischen Republik Laos.

Ganz am Schluss fand ich noch die Flagge des roten Kreuzes, nein der Schweiz. Hassen die mich? Nein, sie waren alle in der Kälte am Eier suchen.
Noch heute, an Ostermontag sind deren Finger so klamm, dass CH wieder das Schlusslicht markierte. Gegen Mitternacht Thaizeit meldeten sich weitere 6 Eidgenossen zur Ehrenrettung.
Am 10. April registrierte ich die ersten Besucher aus Brasilien. Später entdeckte ich Gäste aus Holland. Willkommen! Ob sie je mit ihren Wohnwagen in Thailand unterwegs waren? Aber die Holländer gehörten zu den frühen Pionieren, sei es Malaka oder Indonesien.

Am 16. April entdeckte ich Leser aus dem Vereinigten Königreich, United Kingdom. Einen Tag später, heute, sah ich 12 Leser aus Rumänien. Über 1000 Besucher bereicherten den Blog inzwischen mit 21 Kommentaren.

19. April. Auch im kalten Finnland werden die heissen Geschichten gelesen. Neuer Besucherrekord: 266 Abrufe, davon fast 80 über das Tip-Forum. Charlys Gähnen in „Harte Eier“, war vergeblich.

20 April: Selamat Datang meinen Lesern in Indonesien. 27. April: Hinterindien fand den Weg nach Uruguay. Dick erinnerte sich an die hervorragende Fussballmannschaft.

Links: Am meisten Beachtung fand Gravatar. Danach folgt Mozarts „Kleine Nachtmusik“ knapp vor Jelly Roll Mortons Dr. Jazz. Der ist erst einen Tag im Netz und dürfte bald die Führung übernehmen. Hans Fitze fand einige Interessenten. 28. 4. 2012.

Am 2. Mai kam neu Norwegen in die Länderliste. Einen Tag später sah ich Frankreich. Die Seiten wurden bisher aus 21 verschiedenen Ländern angesehen, denn nun sind auch die Italiener dabei. (6. Mai 2012)

Verschiedentlich griff ich von Portorosz auf hinterindien.wordpress.com zu. Slowenien wurde unter den Nationen leider nie erwähnt. Am 15. Juni wurde Besuch aus Island aufgeführt. Allen neuen Lesern sagen wir: Herzlich willkommen!

Am 21. Juni enteckte ich den ersten Leser aus Tschechien. Unübersehbar auf der Landkarte kam am 26. Juni die russische Föderation dazu. Als weiteres Land meldete sich am 2. Juli die Türkei. In Polen wurde der Blog am 21. Juli gewürdigt. Ende Juli wurde die Seiten aus Belgien abgerufen und am 7. August aus Ägypten. Wenn man das sich so vorstellt: Da liest einer in geheimen Gängen in der Cheops Pyramide auf einem Laptop oder iPad Geschichten aus Hinterindien! Unglaublich.

Portugal sah ich erstmals am 12. August, Liechtenstein etwa eine Woche zuvor.

Im TIP Forum feiern die Geschichten aus Hinterindien Ende August 2012 über 240`000 Aufrufe. Während ich bei WordPress seit April 9000-mal abgefragt wurde, klickten beim Tip 16‘000 Leser-innen. Danke für das Interesse.

Ende August erschien Israel auf der Länderliste. Am 3. September ein weiteres I, Indien. Am 5./6. sandte offenbar ein lesender Reisender die Flaggen von Kroatien und Bosnien.
Am 12. September durfte ich den 10 000 Aufruf beobachten. Zwei Tage zuvor meldete sich ein Leser aus Moldawien.
Endlich fand einer den Mut und presste die Leiste ‚Gefällt mir‘ (17. Sep.)

Neues Mitgliedsland bei Hinterindien ist Spanien, seit dem 20. Oktober. 24. Oktober, meine Peking Enten eroberten Taiwan.

Bis am 3 Nov wurden folgende LINKS häufiger benutzt:

de.wikipedia.org 175 forumthailandtip.com 136 hinterindien.files.wordpress.com 120
gravatar.com 83 youtube.com 70

Australien gehört seit dem 10. November zu den Mitlesern. Dafür beschwerte sich MIR im TIP Forum, dass hinterindien.wordpress.com, welch zweifelhafte Ehre, in China gesperrt ist, trotz meiner Bemühungen, Pekingenten zu popularisieren – ebenso wie die Schriften des grossen Vorsitzenden
Einen Tag später hatte „hinterindien“ besuch aus Südafrika.

3.12.12. 15’000 Leser besuchten Hinterindien. 6’000 in drei Monaten. Das TIP Forum ist immer noch wesentlich populärer. Im gleichen Zeitraum schauten dort 10’000 Leute und klickten die Seiten insgesamt über 250 000 mal an. Danke farang, Walo, für die Links zu WordPress!

Heute, 12. Dezember weht ein kühler Wind in Chiang Mai, kein Wunder – Leser aus Kanada. 15. Dezember: Korea-Süd. 16.12. 2012 – Dänemark. Logisch, wenn ich deren Käse essen soll, dürfen die Leute dafür meine Geschichten konsumieren.
Am 28.12. fand Hinterindien.com auch in Schweden Berücksichtigung. Der 30. Dez. 2012 brachte einen Gruss von den Maldediven.

WORDPRESS sandte freundlicherweise eine Statistik über meine Aktivitäten 2012. Wie alle Statistiken weist sie Fehler auf. Zwei Länder fehlen. Es wurden nicht 89, sondern 90 Blogs produziert.  Anfangs Januar wird diese Statistk für alle Interessenten lesbar.

18. Februar 2013: Seit Dezember wies „Hinterindien“ bei WordPress 5’000 Leser aus. Im Tip Forum waren es 10’000, Stand über 260’000, WP 20’000.

Januar 2014: WordPress sandte den Rückblick auf 2013.
20’000 Leser. 122 neue Beiträge.
Die meisten Kommentare, 15, löste der Hammer Wettbewerb aus.
Die Besucher stammten aus 58 Ländern! Die meisten Leser-innen kamen aus: Deutschland, Schweiz und Thailand.

Februar 2014 40’000 Leser.
Ab 17. August 2014 wurde mein Zugriff auf „Hinterindien“ amtlich verlangsamt. Am 27. August verliess ich Chiang Mai. Trotzdem zeigte die Statistik damals 50’000 Leser.
Ende 2014 stand der Zähler mit 21’400 Zugriffen auf 58’800.
Am 20. Januar 2015 erreichte der Zähler 60’000. Danke!

Wird fortgesetzt!

9 Gedanken zu „Blog in Zahlen

  1. Low, Gratulation zum gelungenen Blogstart!

    Das internationale Interesse ist doch sehr erfreulich.
    Vielleicht kannst Du ja ab und zu auch Geschichten
    in Englisch schreiben.

    Weiterhin Erfolg und alles Gute wünscht Dir,

    Rudi.

  2. Hallo Low,
    Du hast nun auch Norwegen auf Deiner Nationenliste. Ein großer Teil Deiner Leserschaft ist eben nicht bodenständig. Den meisten werden Die Geschichten in der schweizer Nationalsprache: Deutsch genügen.
    Ich glaube die „Hintersinnigkeit“ und „versteckten Aussagen“ kann man nur in dieser schweizer Amtssprache her/ausdrücken.
    Gruß aus dem hohen Norden mit dem blauweißen Kreuz auf rotem Grund.
    Übrigens sind wir am 1. Mai abends hier angekommen und schon am nächsten Tag hattest Du ein „neues“ Hoheitszeichen auf Deiner Liste! Du siehst welche Priorietät Deine Geschichten für mich haben, trotz weniger Zeit (die Nächte sind so kurz)!!!

    Klaus

  3. I just like the helpful information you provide for your articles. I will bookmark your blog and check once more here frequently. I’m rather sure I will be informed plenty of new stuff proper right here! Good luck for the following!

  4. Lieber Low,
    40.000 Klicks sind heute erreicht. Gratulation!
    Ich hoffe, daß wir noch viel Hinterindisches von Dir lesen können,
    und daß immer mehr Leser – auch vom Tip – dazu kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s